Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Airbus Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Um die Datenübertragung an Google Analytics zu deaktivieren, klicken Sie bitte hier

Vielen Dank! Wir haben einen Cookie für Sie gesetzt, der die Datenübertragung an Google Analytics bei Ihrem nächsten Besuch verhindert.

Airbus Defence and Space erhält Sicherheitsaudit-Auftrag von wichtigem Öl- und Gasunternehmen im Nahen Osten

Airbus Defence and Space hat von einem bedeutenden Öl- und Gasunternehmen im Nahen Osten den Auftrag zur Durchführung eines Sicherheitsaudits der unternehmenseigenen IT- und Industriesteuersysteme (Industrial Control Systems – ICS) erhalten.

Im Rahmen des Audits sollen alle eingesetzten Sicherheitsvorkehrungen auf eventuelle Schwachstellen getestet werden, die Hacker nutzen könnten, um auf die unternehmenseigenen IT- oder ICS-Systeme zuzugreifen oder in diese einzudringen. Die Cyber-Teams von Airbus Defence and Space überprüfen die Infrastrukturen, den drahtgebundenen und drahtlosen Netzzugang, Services und Anwendungen, um alle potenziellen Angriffspunkte zu identifizieren, über die Hacker PCs infizieren, Schadsoftware installieren und schließlich Systemverletzungen herbeiführen könnten. Normalerweise beabsichtigen Hacker, möglichst tief in ein System einzudringen, um die Kontrolle zu übernehmen, Daten auszulesen und/oder größtmöglichen Schaden in dem betroffenen Unternehmen anzurichten.

Guy Meguer, General Manager CyberSecurity bei Airbus Defence and Space im Nahen Osten, sagte: „Seit einigen Jahren ist diese Region Ziel massiver Cyber-Angriffe zu Spionage- oder Sabotagezwecken, die den Unternehmen und Einrichtungen beträchtlichen Schaden zufügen. Deshalb haben Cyber-Sicherheitsexperten einen systematischen Auditprozess zur Ermittlung potenzieller Schwachstellen entwickelt. Als weiteren Schritt bieten wir unsere neueste Technologielösung Keelback an, die für die Identifizierung von Cyber-Angriffen, kontinuierliche Überwachung und sofortige Alarmierung sowie – gegebenenfalls – für die Unterbindung unbefugter Zugriffe sorgt.

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist eine Division des Airbus-Konzerns, die aus der Zusammenlegung der Geschäftsaktivitäten von Cassidian, Astrium und Airbus Military entstanden ist. Die neue Division ist das führende Verteidigungs- und Raumfahrtunternehmen Europas, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt und unter den zehn größten Verteidigungsunternehmen weltweit. Sie erzielt mit etwa 40.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 14 Mrd. €.

Kontakt

Nelly Tartivel
Tel.: +33 (0)1.61.38.70.60
Nelly.Tartivel@cassidian.com

Anmerkungen für die Redaktion:

Was ist Keelback? Keelback ist eine Lösung zur Erkennung und Bekämpfung von technologisch versierten und andauernden Cyber-Bedrohungen in IT-Netzen von Unternehmen. Mit ihrer Hilfe können Bedrohungen analysiert und sofortige Alarmmeldungen bei Angriffen ausgelöst werden. Das von Airbus Defence and Space entwickelte Produkt verknüpft Signaturverfolgung mit der Erkennung von Verhaltensmustern, die mit Hilfe von Bedrohungsinformationen auf Aktivitäten durch Angreifer hinweisen. Die innovative Lösung umfasst Echtzeit-Identifizierung und Klassifizierung von Cyber-Bedrohungen mit Hilfe einer ständig aktualisierten Wissensdatenbank sowie fortschrittliche Erkennung von Angriffen durch die Verknüpfung von Fähigkeiten, die im Netz und in den Clients der Kundeninfrastruktur eingerichtet sind.

Zurück zu News